Der Appenzeller Sennenhund

Ein besonderer Hund für besondere Menschen.

Appenzeller Sennenhund

Nachdem wir jahrelang einen Appenzeller Sennenhundrüden als Pflegehund hatten, verliebten wir uns so in diese tolle Hunderasse, dass wir unbedingt auch so einen wollten.

Das gestaltete sich aber schwierig, da es in den 80iger Jahren noch nicht so viele Züchter in Deutschland gab.

Wir hatten dann das große Glück, 1988 von einer Schweizer Züchterin, von der wir übrigens schon am Telefon auf Herz und Nieren geprüft wurden, einen 14 Wochen alten Wonneproppen, nämlich Cyrill von Aiar zu bekommen. Nach 3 Jahren zog noch seine Wurfschwester Clea von Aiar bei uns ein.

Da wir zu diesem Zeitpunkt schon unseren Wunsch eines kleinen Bauernhofes im Bayerischen Wald verwirklicht hatten, wir dadurch mehr Platz zur Verfügung hatten als in der alten Stuttgarter Heimat, wurde Clea die Stammmutter unserer Zwingers "von Wolfessen".

Appenzeller Sennenhund

Seit 1993 züchten wir für den Schweizer Sennenhundverein (SSV) im VdH Appenzeller Sennenhunde.

Nach 12 jähriger Pause konnten wir 2008 mit unserer derzeitigen Zuchthündin Froni von Larsenn (eine Urenkelin unserer Clea) den E-Wurf von Wolfessen großziehen.

In unserem Hunderudel leben die 13 jährige Danny von Wolfessen, die 4 jährige Froni von Larsenn, die 1 jährige Enzi von Wolfessen (Fronis Tochter) und der Berner Loisl.